Pressemitteilung

10-jähriges Bestehen der Therapeutischen Ambulanz an der Godeshöhe 

– Integrierte Versorgung mit interdisziplinärem Ansatz in Region einzigartig –
– Physio-, Ergo- sowie Sprachtherapie für Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern unter einem Dach – Ambulanz bietet Schlaganfallpatienten oder Querschnittgelähmten nach stationärem Aufenthalt Unterstützung für ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben –

 

Bad Godesberg, 13.10.2017. Für viele Patienten mit neurologischen Erkrankungen ist die Therapeutische Ambulanz am Neurologischen Rehabilitationszentrum „Godeshöhe“ e. V. (NRZ Godeshöhe) nach dem stationären Aufenthalt und der anschließenden Rehabilitation zur unverzichtbaren Anlaufstelle auf dem Weg in ein möglichst selbstbestimmtes Leben geworden. Hier finden Menschen mit schweren neurologischen Krankheitsbildern, wie etwa nach Schlaganfällen, bei Parkinson, Multiple Sklerose oder Querschnittlähmung eine spezielle Betreuung.

Interdisziplinärer Ansatz

Die Therapeutische Ambulanz, welche Bestandteil der GSRT-Godeshöhe Servicegesellschaft für Reha-Therapiedienste und Leistungen mbH ist, verfolgt den Ansatz einer integrierten Versorgung und greift hierbei auf ein interdisziplinäres Team aus Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Sprachtherapeuten zurück. „Unsere Patienten finden hier alles unter einem Dach und das ist in dieser Region einzigartig. Die Patienten brauchen nicht für jedes Rezept in unterschiedliche Praxen zu fahren, zumal die Mobilität bei vielen Patienten eingeschränkt ist“, sagt Dr. Eric Liebich, Geschäftsführer der GSRT mbH.

Ambulante Weiterversorgung

Die enge Zusammenarbeit zwischen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie ermöglicht Patienten eine besonders effektive Rehabilitation. Viele Patienten kommen bereits seit vielen Jahren zur Therapeutischen Ambulanz. Für sie ist die ambulante Weiterversorgung mit den ihnen vertrauten Therapeuten unverzichtbar geworden. Etliche dieser Patienten wurden zuvor auch im NRZ Godeshöhe behandelt. Aber auch für viele andere Patienten ist diese Einrichtung die erste Anlaufstelle für die ambulante Versorgung in den Bereichen Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie. Die Patienten profitieren insbesondere von den klinischen Erfahrungen der Godeshöhe und dem Erfahrungsaustausch mit dem Therapeutenteam des stationären Bereiches.

Feier mit Patienten und Therapeuten

Nun feiert die Therapeutische Ambulanz ihr 10-jähriges Jubiläum. Rund 100 Personen, darunter 30 Mitarbeiter und 70 Patienten werden in der Therapeutischen Ambulanz erwartet, um den Anlass zu feiern und sich zwischen Therapeuten, Ärzten und Patienten auszutauschen. Einigen Patienten ist ihr Schicksal auf dem ersten Blick nicht anzusehen, so etwa dem Familienvater aus Bonn, der nach einem Sturz beim Klettern schwere Kopfverletzungen und Lähmungen davongetragen hatte. Mit viel Einsatz, Kraft, Willen und der Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Therapeutischen Ambulanz kann er heute als Freiberufler selbstbestimmt seinem Beruf nachgehen und sogar ohne große Einschränkungen ins Ausland reisen. Ein beispielhafter Erfolg für viele Patienten, auf den auch die Therapeuten sehr froh und auch stolz sind.

 

Über die Therapeutische Ambulanz der GSRT mbH

Die Therapeutische Ambulanz der GSRT mbH ist eine interdisziplinäre Praxis mit einem ganzheitlichen Therapieansatz. Es liegt eine Zulassung nach § 124 SGB V für die Heilmittel Physio-, Ergo und Sprachtherapie vor. Die Ambulanz wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, den Patienten möglichst eine eigenständige und selbstbestimmte Lebensführung im Alltag zu ermöglichen und das stationäre Versorgungsangebot zielführend zu ergänzen. Der Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Störungen des Zentralen Nervensystems, z.B. bei Multipler Sklerose, Schädelhirntrauma, Morbus Parkinson, Polyneuropathien oder nach einem Schlaganfall.

 

Über das NRZ Godeshöhe

Das Neurologische Rehabilitationszentrum „Godeshöhe“ e.V. gehört zu den führenden Rehabilitationszentren in Deutschland. Es bietet alle Möglichkeiten der neurologischen Rehabilitation nach neuesten wissenschaftlichen Qualitätsstandards. Insgesamt verfügt das NRZ Godeshöhe über 310 Betten für die Rehabilitation.

Seit 2015 ist das NRZ Godeshöhe mit der Akut-Frührehabilitation in den Krankenhausplan NRW aufgenommen worden. In dem Krankenhaus Godeshöhe werden seit dem Jahr 2016 in weiteren 40 Betten akut-frührehabilitative Leistungen erbracht. Zu den Krankheitsbildern, die behandelt werden zählen insbesondere Schlaganfälle, Hirnblutungen, Schädel-Hirn-Verletzungen, Nachsorge bei Hirnoperationen sowie entzündliche Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder degenerative Erkrankungen wie Morbus Parkinson.

Aufgrund des weit über Deutschland hinaus bekannten guten Rufs kommen jedes Jahr zahlreiche Patienten auch aus außereuropäischen Ländern in das NRZ Godeshöhe. Durch enge Kooperationen mit anderen Kliniken, u.a. mit dem Universitätsklinikum Bonn, gewährleistet das NRZ Godeshöhe eine optimale medizinische Versorgung. Das NRZ Godeshöhe beschäftigt insgesamt rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gehört zu den größten Arbeitgebern in Bad Godesberg.

 

Ansprechpartner für die Medien

Pietro Nuvoloni

dictum media gmbh

Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln

Telefon: 0221 – 39 760 670

nuvoloni@dictum-media.de

www.dictum-media.de

PM ’10-jähriges Bestehen der GSRT Ambulanz auf der Godeshöhe’ vom 13.10.2017