Pressemitteilung

Spezialist für Fertigbauteile Horst Deumel gerettet

– Investor übernimmt Geschäftsbetrieb zum 1. Mai 2021 –
– Gesamte Belegschaft mit rund 50 Mitarbeitern übernommen –

Neuwied, 10.05.2021. Gute Nachrichten für die auf Herstellung und Vertrieb von Fertigbauteilen in Stahlbeton spezialisierte Horst Deumel Fertigbau GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Neuwied hat einen Investor gefunden und ist nach der Sanierung und dem Verkauf durch den Insolvenzverwalter gerettet. Zwei Monate nach dem Insolvenzantrag konnte Insolvenzverwalter Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte das finanziell angeschlagene Unternehmen bereits an einen Erwerber verkaufen. Über den Kaufpreis und weitere Details des Kaufvertrags wurde zwischen dem Erwerber, der namentlich nicht genannt werden möchte und dem Insolvenzverwalter Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen, das bundesweit für die Errichtung von Gasumschaltstationen und Betonschränken zuständig ist, firmiert nunmehr unter dem Namen Deumel Bau GmbH.

Alle rund 50 Mitarbeiter vom Investor übernommen

„Unser Ziel, bis Ende April eine Fortführungslösung für Deumel zu finden, haben wir tatsächlich erreicht und damit ist unser Sanierungskonzept aufgegangen. Ich freue mich sehr, dass es nun weiter geht und damit alle rund 50 Mitarbeiter optimistisch in die Zukunft schauen können“, sagt Rechtsanwalt Lieser. Durch die erfolgreiche Sanierung und den Verkauf kann Deumel Bau wieder mit voller Kraft und ohne finanzielle Belastungen aus der Vergangenheit durchstarten.

Deumel durch Restrukturierung erfolgreich aufgestellt

Insolvenzverwalter Lieser hatte das Unternehmen in der Insolvenz stabilisiert, den Geschäftsbetrieb ohne Unterbrechungen aufrecht erhalten, die bestehenden Kunden- und Lieferantenbeziehungen gesichert und erforderliche Restrukturierungsmaßnahmen konsequent umgesetzt. „Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die quälende Zeit der Ungewissheit jetzt vorbei. Sie können nun nach vorne blicken und haben eine gute Perspektive in einem soliden und robust aufgestellten Unternehmen“, sagt Rechtsanwalt Lieser. Die Fertigbauteile von Deumel werden in viele deutsche Städte geliefert und erfüllen ihren Zweck als Gasumschaltstationen, bei Biogasanlagen, als Betonschränke oder Kompaktstationen. Die Produkte von Deumel sind von hoher Qualität, der Service hervorragend und der Bedarf am Markt sei durchaus vorhanden, sodass der Erwerber von seinem Engagement als Investor überzeugt sei, sagt Insolvenzverwalter Lieser.

Finanzielle Altlasten Grund für Insolvenz

Die Horst Deumel Fertigbau GmbH musste wegen der in den Jahren zuvor entstandenen finanziellen Altlasten am 1. März 2021 beim Amtsgericht Neuwied einen Insolvenzantrag stellen. Obwohl das Unternehmen in den letzten Jahren Gewinne aus dem operativen Geschäft erzielt hatte, drückten hohe Verbindlichkeiten aus der Vergangenheit die Ertragskraft des Unternehmens. Letztlich war der Gang zum Insolvenzgericht unumgänglich.


Über die Deumel Bau GmbH
Die bei der Übernahme neu gegründete Deumel Bau GmbH hat im Zuge einer übertragenden Sanierung die Vermögenswerte der Horst Deumel Fertigbau GmbH übernommen. Das neue Unternehmen ist ein führender Anbieter von Fertigbetonbau-Anlagen in Deutschland. Seit 1981 produziert und errichtet das Unternehmen u.a. Gebäude für Gasdruckregel-, Biogaseinspeise- und Verdichteranlagen sowie Stationen für die Wasserversorgung. Seit mehr als 30 Jahren vertrauen die Kunden – weit über die Region hinaus – den Betonfertigbaulösungen und dem Rundum-Service vom Deumel. Weitere Informationen unter: www.deumel-fertigbau.de

Über LIESER Rechtsanwälte
LIESER Rechtsanwälte ist ein führendes Büro auf dem Gebiet der Insolvenzverwaltung, Restrukturierung und Sanierung. Von 15 Standorten u.a. in Koblenz, Saarbrücken, Bonn, Mainz, Frankfurt a. Main, Darmstadt, Mannheim, Köln, Stuttgart und Trier werden Mandate aller Größenordnungen und Branchen betreut. In über 2.000 Unternehmensinsolvenzverfahren hat LIESER Rechtsanwälte die Kompetenz bei der Fortführung und Sanierung von Unternehmen erfolgreich unter Beweis gestellt. Weitere Informationen unter: www.lieser-rechtsanwaelte.de

Ansprechpartner für die Medien
Pietro Nuvoloni
dictum media gmbh
Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln
Telefon: 0221 – 39 760 670
nuvoloni@dictum-media.de
www.dictum-media.de

Bitte klicken Sie unten auf den Link, um die Pressemeldung im PDF-Format herunterzuladen.

PM ‚Spezialist für Fertigbauteile Horst Deumel gerettet‘ – 10.05.2021