Pressemitteilung

Fabricius-Klinik in Remscheid sucht neuen Träger  

– Fachklinik für Geriatrie und Orthopädie genießt hervorragenden Ruf und ist am Markt gut positioniert – Strukturierter M&A-Prozess eingeleitet – – Klinikbetrieb und Versorgung der Patienten laufen vollumfänglich und unverändert weiter – 

Köln/Remscheid, 02.05.2017. Die Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg e.V. sucht einen neuen Träger für die Fabricius-Klinik Remscheid GmbH. Die Alleingesellschafterin der Fachklinik für Geriatrie und Orthopädie hat einen strukturierten M&A-Prozess eingeleitet. Ziel ist es, die wirtschaftlich gut aufgestellte Fabricius-Klinik an einen größeren Träger mit einem leistungsstarken Krankenhausverbund zu überführen.

„Die Fabricius-Klinik genießt einen hervorragenden Ruf bei ihren Patienten und ist als Fachklinik für Geriatrie und Orthopädie am Markt gut positioniert. Vor dem Hintergrund der sich stetig ändernden Bedingungen im Gesundheitsmarkt sind wir davon überzeugt, dass die Anbindung an einen größeren und leistungsstarken Träger der richtige Schritt für die Weiterentwicklung und Zukunft des Krankenhauses auch im Interesse unserer Mitarbeiter ist“, sagt Bernhard Grunau, Stiftungsratsvorsitzender der Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg.

Die Suche nach einem neuen Träger erfolgt ohne Zeitdruck, mit großer Sorgfalt und der gebotenen Umsicht. Der laufende Klinikalltag bleibt vom Investorenprozess unberührt. Alle Patienten werden mit der gewohnt hohen Qualität behandelt und versorgt. Die auf den Klinikbereich spezialisierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon GmbH unterstützt die Stiftung im Rahmen des M&A-Prozesses.

 

Über die Fabricius-Klinik Remscheid GmbH

Die Fabricius-Klinik in Remscheid ist auf die Geriatrie, Orthopädie und Unfallchirurgie spezialisiert.
Weitere medizinische Leistungsbereiche sind u.a. die Anästhesiologie und die Schmerztherapie. Darüber hinaus deckt die Klinik verschiedene therapeutische Angebote von der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie bis hin zur Osteopathie und einem Psychologischen Dienst ab. Im Krankenhaus stehen über 100 Planbetten zur Verfügung. Davon entfallen jeweils 45 Betten auf die Belegabteilung für Orthopädie und die Hauptabteilung für Geriatrie sowie 10 Betten auf die geriatrische Tagesklinik. Jährlich werden ca. 3.000 erkrankte Patienten in der Fabricius-Klinik versorgt und über 2.200 Operationen durchgeführt. In der Tagesklinik für Geriatrie werden pro Jahr 150 Patienten ambulant behandelt. Die Klinik genießt ein hohes Ansehen bei ihren Patienten und schneidet bei bundesweiten Patientenbefragungen der Krankenkassen seit Jahren regelmäßig als eine der besten Kliniken im Rheinland ab. Das Krankenhaus beschäftigt 191 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: www.fabricius-klinik.de

 

Über die Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg

Die Cherubine-Willimann-Stiftung wurde 1995 von der Ordensgemeinschaft der Arenberger Dominikanerinnen als kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der Werke christlicher Nächstenliebe in den Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens. Das zum Klinikverbund der Stiftung gehörende Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln wurde im Januar 2017 an die Sana Kliniken verkauft.

 

Ansprechpartner für die Medien

Pietro Nuvoloni | Elke Schmitz

dictum media gmbh

Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln

Telefon: 0221 – 39 760 670

nuvoloni@dictum-media.de | schmitz@dictum-media.de

www.dictum-media.de

 

Pressemitteilung ‘Fabricius-Klinik in Remscheid sucht neuen Träger’ vom 02.05.2017