Reputationsmanagement

Bauen Sie ein nachhaltiges Image auf

Hauptsache sie schreiben meinen Namen richtig. Eine ‚PR-Weisheit‘, die leider eher ein Mythos ist. Nur wer seinen Namen auch mit einem guten Ruf verbinden kann, hat letztlich etwas von dessen Bekanntheit.

Für Top-Führungskräfte wie etwa CEOs ist eine gute Reputation der Gradmesser für das Vertrauen der eigenen Zielgruppen. Je größer das Vertrauen, desto besser die Bindung. Je besser die Bindung, desto größer ist der Handlungsspielraum und Einfluss der Führungskraft.

Jüngste Studien zum Reputationsmanagement belegen, dass der Ruf des Firmenchefs bis zu zwei Dritteln das gesamte Image des Unternehmens beeinflussen kann. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass z. B. Kunden bei einem Fehlverhalten eines Top-Managers negative Rückschlüsse auf das Unternehmen ziehen.

Top-Führungskräfte müssen in ihrer Außendarstellung Glaubwürdigkeit, strategischen Weitblick sowie die Fähigkeit aufweisen, die Unternehmensstrategie klar nach innen und außen zu vermitteln. Dies lässt sich nur durch ein kluges Kommunikationskonzept implementieren, das die Unternehmensstrategie auch mit der Person und der Persönlichkeit des Top-Managers ideal verknüpft.

Reputationsmanagement

dictum media bietet ihnen ein ganzheitliches Reputationsmanagement. Wir analysieren das Ist-Image und verbinden es mit dem gewünschten Soll-Image. Durch intensives Monitoring, Aufdecken möglicher ‚Fehlerquellen‘, dem Herausarbeiten der Persönlichkeit der Führungskraft und der Entwicklung einer passgenauen Strategie.

So hat dictum media z. B. die gesamte Kommunikationsstrategie bei dem in der Öffentlichkeit vielbeachteten ‚coming out‘ des Fußball-Nationalspielers Thomas Hitzlsperger entworfen und umgesetzt.